Suchen
 

Interessensbekunden - Kaffee aus der Trafik

Interessensbekunden - Kaffee aus der Trafik


Kaffee auch aus Ihrer Trafik?


Sehr geehrte Trafikantin!
Sehr geehrter Trafikant!


Neue Produkte in die Trafiken zu bringen – bei gleichzeitiger Bewahrung des Charakters von Fachgeschäften! Dieser Aufforderung kommen die Monopolverwaltung und das Bundesgremium der Tabaktrafikanten nach Möglichkeit auch gerne nach. Mit KAFFEE AUS DER TRAFIK sehen wir das perfekte Angebot im Rahmen von „Genuss“ und dessen Bedeutung in der Tabaktrafik.


Mit KAFFEE AUS DER TRAFIK möchten wir die folgenden Ziele erreichen:


-    Zusätzliche, merkbare Erträge für die Trafikantinnen und Trafikanten.
-    Ihr zeitlicher Aufwand muss in einem wirtschaftlich vernünftigen Verhältnis stehen.
-    Der Charakter des Tabakfachgeschäftes bleibt bewahrt.
-    Die Trafiken sollen nicht zu Kaffeehäusern werden. Ein längeres Verweilen in der Trafik zum Kaffeetrinken soll die Ausnahme sein.


Dafür schaffen die Monopolverwaltung und das Bundesgremium nun durch einen professionellen Einkaufsprozess die entsprechenden Voraussetzungen: Die Anbieter von Kaffeemaschinen bzw. des erforderlichen Sortiments sollen in einem Ausschreibungsverfahren ermittelt werden und wir werden durch Rahmenvereinbarungen interessante Konditionen für Sie erzielen können. Diese Lieferanten und Konditionen werden ein Angebot für Sie sein - eine Verpflichtung genau diese Anbieter zu nutzen, wird es nicht geben!


Erste Gespräche mit potentiellen Lieferanten wurden bereits geführt. Nun möchten wir erheben, wie interessant das Thema KAFFEE AUS DER TRAFIK für Sie persönlich denn eigentlich ist. Wir laden Sie ein, den beiliegenden Fragebogen auszufüllen. Sie helfen uns dabei jene Informationen zu sammeln, die uns bei der Zusammenstellung der passenden Angebote helfen.


Hier geht es zum Fragebogen: https://de.surveymonkey.com/r/YFDZ7QS


Je zahlreicher und genauer Sie sich dabei beteiligen, umso besser werden die Angebote zu Ihrem Bedarf passen bzw. umso bessere Konditionen können wir erwarten. Der Markt von über 2.400 Tabakfachgeschäfte ist für die Kaffeedienstleistungsanbieter sehr interessant!


Bitte nehmen Sie sich für das Thema Zeit und teilen Sie uns Ihren Bedarf mit!
Selbstverständlich entstehen für Sie durch die Beteiligung an der Umfrage KEINERLEI weiteren Verpflichtungen!


Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und werden Sie über den Stand des Projektes weiterhin informieren. Bitte Ihre Fragen und Anmerkungen direkt in den Fragebogen eintragen, diese werden gesammelt, ausgewertet und helfen uns bei der Umsetzung. Die Beantwortung der Umfrage ist bis zum 27. Februar möglich.


Mit bestem Dank & freundlichen Grüßen


Hannes Hofer / Otmar Schwarzenbohler

Abschließend noch eine wichtige Anmerkung:
Derzeit ist der Verkauf von Kaffeeprodukten NICHT im Nebenartikelkatalog enthalten und widerspricht daher dem Tabakmonopolgesetz. Die Anpassung des Nebenartikelkataloges wird mit Abschluss der Rahmenvereinbarung erfolgen. Sollten Sie schon jetzt von einem Kaffeeanbieter kontaktiert werden, raten wir daher dringend von einem Vertragsabschluss ab!