Suchen
 

Dialog mit Trafikanten in Niederösterreich 2018

Das war der Fachgruppentag in Stockerau 2018



Liebe Trafikantinnen und Trafikanten!


Am 14. April 2018 fand in Stockerau der Fachgruppentag des Landesgremiums der Tabaktrafikanten NÖ statt. Vielen Dank für die Einladung und vielen Dank für Ihr zahlreiches Erscheinen auch von unserer Seite.


Uns ist der Dialog mit Ihnen sehr wichtig. Dabei setzen wir auch moderne Medien ein. Nach „live Voting“ bei vergangenen Fachgruppentagen sind wir zu regelmäßigen Online-Umfragen übergegangen.


Mit Jahresanfang haben wir den „Trafikantenbarometer“ eingeführt. Dazu wurden 4 vergleichbare Gruppen von Trafikanten gebildet. Jede Gruppe wird einmal pro Jahr zu einem jeweils anderen Quartalsende gebeten unsere Fragen zu beantworten und auch konkrete Anmerkungen an die MVG zu richten. Die Befragung ist an sich anonym. Besser darauf reagieren oder Ihnen direkt antworten können wir dann, wenn sie ihre Kontaktdaten angeben. Bisher machen rund 50% der Trafikanten davon Gebrauch. Danke für ihr Vertrauen! Ihre Anliegen werden von uns gelesen und gemeinsam mit den regionalen Monopolstellen bearbeitet.


Anhand der Frage zur aktuellen Stimmung konnten wir im Vergleich zur Erhebung anlässlich des FGT NÖ des Vorjahres erkennen, dass sich die Stimmung verbessert hat – von der Schulnote 3 auf 2,5. Den Grund hierfür sehen wir in der Stabilisierung der Standorte. Die Anzahl der Tabakfachgeschäfte konnte in Niederösterreich sogar um 4 Standorte erhöht werden. 2018 steigen die Spannenerträge endlich wieder. Hier wirkt sich das Trafikpaket des vergangen Jahres mit der Änderung der Tabaksteuerstruktur und der Anhebung der Mindesthandelspanne endlich aus.


Ein Dank muss an dieser Stelle an die Industrie ausgesprochen werden, die die versprochenen Preiserhöhungen tatsächlich umgesetzt hat! Mit Ende April hat Philip Morris eine weitere Preiserhöhung kund gemacht – wir hoffen, dass auch die anderen Anbieter folgen.


Auch bei der Frage nach dem Vertrauen in die Branche gab es eine Verbesserung – von Schulnote 3,5 auf 3,1. Die Regierung hat die Regelungen zum totalen Rauchverbot in der Gastronomie gekippt und angekündigt, dass keine weitere Tabaksteuererhöhung nach 2018 in dieser Legislaturperiode geplant ist. Zu hoffen ist, dass dieses „Idealszenario“ nicht später noch zu Sorgen führt, wenn man etwaige steuerliche Versäumnisse nachholen will.


Ein langjähriger Wunsch der Trafikanten wird momentan gemeinsam mit dem Bundesgremium der Trafikanten umgesetzt: Kaffee aus der Trafik. Neu ist, dass vor einer Freigabe unverbindliche Rahmenverträge mit Anbietern ausverhandelt werden. Hier soll die Einkaufsmacht der Trafikanten für gute Konditionen genutzt werden. Derzeit läuft die Ausschreibung.


Auch die Zufriedenheit mit der MVG wurde wieder abgefragt. Von der Note 2,5 gab es eine leichte Verbesserung auf die Note 2,3. Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen, auch wenn wir unser Serviceversprechen in den letzten Monaten nicht ganz so umsetzen konnten, wie wir es uns auch selbst gewünscht haben. Aufgrund von einem krankheitsbedingten Ausfall in der Monopolverwaltung für Steiermark und Kärnten (Leiter), hilft das Wiener Team personell aus. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, dass dadurch manche Projekte etwas länger dauern und manche Anfrage nicht ganz so prompt erledigt werden kann.


Gut eingespielt hat sich die organisatorische Umsetzung des Jugendschutzkonzeptes. Über 500 Trafiken konnten besucht werden. Über die vorerst unbefriedigenden Ergebnisse haben wir im Newsletter vom März berichtet. Die Betroffenheit der ganzen Branche war groß und alle Verantwortlichen haben einen Appell an die Trafikanten gerichtet. Erste Erfolge scheinen sich bereits abzuzeichnen, in der Steiermark konnte schon ein Kontrollwert von  80% erreicht werden!


Abgeschlossen habe ich mein Statement mit der Feststellung, dass die Branche innovativ ist. Die Trafikanten beschäftigen sich mit der Zukunft – dementsprechend war auch die Tagesordnung des Fachgruppentages gestaltet. Auch die Industrie, der Großhandel und die Kassenhersteller bringen Innovationen in die Trafiken. Von Stillstand keine Spur!

Mit dem angeführten Link gelangen Sie zur Präsentation des FGT.

So können Sie den Tag aus Sicht der MVG noch einmal Revue passieren lassen.

(http://www.mvg.at/index.php?page=view&id=87)


Wir gratulieren dem Landesgremium Niederösterreich nochmals zur gelungenen Veranstaltung und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen!




Den aktuellen Newsletter, sowie bereits in diesem Jahr versendete, finden Sie wie gewohnt auf unserer Homepage unter www.mvg.at unter dem Button "Newsletter Archiv".


Mag. Hannes Hofer
Geschäftsführer


Gerne stehen wir Ihnen auch weiterhin für Fragen, Hinweise und Anregungen zur Verfügung. Sie erreichen uns per Telefon oder per E-Mail unter office@mvg.at oder +43 (1) 319 00 30.