Suchen
 

Dialog mit Trafikanten in Kärnten

Das war der Fachgruppentag in Pörtschach, Kärnten 2018



Liebe Trafikantinnen und Trafikanten!


Vergangene Woche fand wieder der Fachgruppentag der Kärntner Trafikanten statt, welchen das Landesgremium mit großen Engagement in der wundervollen Kulisse von Pörtschach organisierte. Vielen Dank für die Einladung!


Präsentiert hat Mag. Hofer aktuelle und zukünftige Themen des Tabakmonopols, dessen Kernaufgabe wie folgt zusammengefasst werden kann: "Mit dem Tabakmonopol stellen wir einen verantwortungsvollen Vertrieb von sensiblen Genussprodukten unter gleichzeitiger Berücksichtigung von gesundheitspolitischen, sozialpolitischen und fiskalpolitischen Zielen sicher!"


Zum Thema Kernmarkt Tabak sprach Mag. Hofer die neuen "Tobacco heated products" (z.B. Icos) an, die bereits in allen Nachbarländern erhältlich sind und auch in Österreich zunehmend nachgefragt werden. Hier ist die Österreichische Politik säumig, die steuerliche Eingliederung dieser neuen Produkte ist noch nicht umgesetzt worden.


Auch Hanf ist ein sensibles Produkt. Hier vertritt Mag. Hofer die Linie, dass jeglicher rauchbare Hanf Monopolware ist. Mehrere Produzenten haben bereits beim Bundesministerium für Finanzen Anträge zur Zulassung der Waren gestellt. Die Anträge wurde aber noch nicht bearbeitet. Die Bundesregierung steht dem Verkauf von Hanf negativ gegenüber – ein generelles Verbot steht im Raum. Allerdings entsteht durch politische Versäumnisse derzeit ein separater, florierender Vertriebskanal.


Ab 1. September 2018 wird auch ein von vielen Trafikanten lang geäußerter Wunsch umgesetzt - Coffee to Go aus der Trafik. Nach der Ausschreibung der MVG in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesgremium der Tabaktrafikanten konnten sehr vorteilhafte Konditionen erreicht werden, über welche wir auch im Juli MonopolMagazin berichtet haben. Diesen können Sie gerne im Archiv unserer Homepage nachlesen.


Im Bereich der gesundheitspolitischen Ziele, freut es Mag. Hofer zu berichten, dass es 2018 deutlich bessere Ergebnisse bei den Jugendschutzkontrollen der MVG gegeben hat. 74 % der Fälle haben eine Ausweiskontrolle durchgeführt, im Gegensatz zu nur 54 % des Vorjahres!


Wichtig für das sozialpolitische Ziel Menschen mit Behinderung eine Existenz als Trafikant zu ermöglichen, ist die ökonomische Absicherung der Standorte. Mag. Hofer zeigt hierzu den Anstieg der Spannenerträge anhand des Marktführers Marlboro. Hier ist der Ertrag von 64,5 Cent auf 72,1 Cent je Packung seit Beginn 2017 gestiegen. Das ist eine Erhöhung um 11,8 %!


Zu den fiskalpolitischen Ziele berichtet er von einer stabilen Tabaksteuer-Entwicklung. Ein Plus von ca. 70 Mio Euro für 2018 sind für den Finanzminister zu erwarten. Ein Beweis, dass die Tabaksteuer-Novelle 2017 funktioniert. Für die verbleibende Legislaturperiode ist keine weitere Erhöhung der Tabaksteuersätze geplant.


Schlussendlich betont Mag. Hofer noch das strategische Ziel das Österreichische Tabakmonopol als Modell für Europa zu etablieren. Erfolgsfaktor hierfür ist das gemeinsame Verständnis aller Stakeholder über die Aufgaben des Tabakmonpols!


Mit dem angeführten Link gelangen Sie zur Präsentation des FGT in Pörtschach.

So können Sie den Tag aus Sicht der MVG noch einmal Revue passieren lassen.


Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Ihre Monopolverwaltung