Suchen
 

MM-MonopolMagazin April 2016

MM-MonopolMagazin April 2016


Thema dieser Ausgabe


  • Novelle zum Solidaritäts- und Strukturfonds



Novelle zum Solidaritäts- und Strukturfonds


Sehr geehrte Vertragspartner!


Am 21. April 2016 erfolgte in der Wiener Zeitung die Veröffentlichung der Novelle zum Solidaritäts- und Strukturfonds. Die nunmehrige Änderung der Solidaritäts- und Strukturfondsordnung bezieht sich in erster Linie auf eine formale Neuanordnung der Förderungen, die vorher noch in einzelnen Punkten zusammengefasst waren und einige inhaltliche Umschichtungen.

Die wichtigste Neuerung besteht darin, dass Inhaber von Tabakfachgeschäften, die eine Stilllegungsprämie beantragen, 20 % der Auszahlungssumme der zustehenden Prämie erst dann erhalten, wenn die vollkommene, nachzuweisende Neutralisierung des betreffenden Trafikstandortes vorgenommen wurde. (Das bedeutet, dass alle Hinweise auf ein bestanden habendes Tabakfachgeschäft entfernt werden müssen - wie z.B. Rauchring, Automaten, Werbungen, Aufschriften mit Tabak und Trafik, etc.).

Damit wurde ein wesentlicher Schritt im Hinblick auf die Vermeidung von Trafikruinen gesetzt.

Klargestellt wurde auch, dass Förderungen für behindertengerechten Umbau von Tabakfachgeschäften einerseits allen neuen vorzugsberechtigten Inhabern von Tabakfachgeschäften zu Gute kommen, aber auch jenen Tabakfachgeschäften die unterdurchschnittliche Tabakumsätze machen (Tabakumsatz unter dem durchschnittlichen Bundesumsatz des Vorjahres).




Den aktuellen Newsletter, sowie bereits in diesem Jahr versendete, sowie die nun gültige Version des Solidaritäts- und Strukturfonds können Sie auf unserer Homepage www.mvg.at nachlesen.


Mag. Hannes Hofer

Geschäftsführer der MVG

Gerne stehe ich Ihnen auch weiterhin für Fragen, Hinweise und Anregungen zur Verfügung. Sie erreichen mich per Telefon oder per e-mail unter office@mvg.at oder +43 (1) 319 00 30 DW 20.