Suchen
 

Öffentliche Ausschreibung

Bei Bedarf (in zum Teil unregelmäßigen Abständen) werden von den Monopolverwaltungsstellen Tabakfachgeschäfte zur Ausschreibung gebracht. Ausschreibungen werden an der Amtstafel des betreffenden Ortes als auch in den Amtlichen Mitteilungen der größten Tageszeitung des Landes kundgemacht.

Grundsätzlich kann sich jede Einzelperson um ein bestimmtes ausgeschriebenes Tabakfachgeschäft bewerben. Bei Interesse an einer ausgeschriebenen Trafik richten Sie Ihre formlose Bewerbung an die jeweilige Monopolverwaltungsstelle. Ihnen wird dann umgehend schriftlich mitgeteilt, welche Unterlagen vorzulegen sind. Bitte beachten Sie, dass nur jene Bewerbungen berücksichtigt werden können, die fristgerecht und vollständig bei der zuständigen Monopolverwaltungsstelle eingelangt sind.

Bei der Vergabe einer Tabaktrafik unter mehreren Bewerbern nach einer öffentlichen Ausschreibung, hat eine vorzugsberechtigte Person (§ 29) unbedingten Vorrang vor einer nicht-vorzugsberechtigten Person. Treten mehrere bevorzugte Bewerber auf, dann entscheidet der Grad der Bedürftigkeit (§ 30)!

Liegt für ein zu besetzendes Tabakfachgeschäft nach Ablauf der Anbotsfrist kein Anbot eines nach § 29 Abs. 3 vorzugsberechtigten Bewerbers vor, kann die Monopolverwaltung die erfolgte Ausschreibung widerrufen. Davon wird auch in aller Regel Gebrauch gemacht, sodass in Entsprechung der sozialpolitschen Intention des TabMG auch bei öffentlich ausgeschriebenen Tabakfachgeschäften als neue Trafikinhaber praktisch nur mehr begünstigte Behinderte zum Zug kommen.

 

Nächste Ausschreibung:    03.09.-03.10.2018 

                                        


Geplante Ausschreibungen 2018:


22.01.-21.02.2018

07.05.-06.06.2018

03.09.-03.10.2018


Details der Ausschreibungen werden hier im jeweiligen Ausschreibungszeitraum veröffentlicht.