Suchen
 

Jugendschutz in Tabaktrafiken

Jugendschutz ist in Österreich eine in Landesgesetzen geregelte Gesetzesmaterie. Wesentliche Bestimmung in allen Landesgesetzen ist, dass Tabakwaren nicht an Jugendliche unter 16 Jahren verkauft werden dürfen.

Dies gilt auch für Lotterieprodukte.

Sportwetten sind erst ab 18 Jahren zulässig.

Die Trafikanten sind sich dieser Verantwortung bewusst und haben dies auch in den Standesregeln verankert. Tabakwarenautomaten sind mit einer Vorrichtung versehen, die die Abgabe an Jugendliche unter 16 Jahren verhindert.

 

Auszug aus den Standesregeln 

 

 § 1 Grundsatz

(1) Die Tabaktrafikanten haben ihren Beruf gewissenhaft mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmannes auszuüben. Sie sind verpflichtet, jedes standeswidrige Verhalten zu unterlassen und sollen sich ihrer Verantwortung insbesondere gegenüber Kindern und Jugendlichen bei der Präsentation und beim Verkauf ihrer Produkte bewusst sein.

(2) Standeswidrig ist ein Verhalten im Geschäftsverkehr oder anderen Berufsangehörigen gegenüber, das geeignet ist, das Ansehen des Berufsstandes zu beeinträchtigen oder gemeinsame Interessen des Berufsstandes zu schädigen.

(3) Die Standesregeln gelten für jeden Tabaktrafikanten im gesamten Bundesgebiet.


§ 2 Jugendschutz

(1) Die Abgabe von Tabakwaren und Produkten, die zwar kein Nikotin enthalten, aber aufgrund ihres Erscheinungsbildes oder ihrer Funktion einem Tabakprodukt ähneln (zB E-Shishas, Shishas to go, Skinny Shishas, Soex Tabak, Steam-Stones, etc.), an Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist verboten.

(2) Tabakwarenautomaten sind ab 1.1.2007 mit einer Vorrichtung zu versehen, die den Zugang von Jugendlichen unter 16 Jahren verhindert. Dies ist durch ein Quick-Modul und ein Bankomatsystem mit Alterssiegel vorzunehmen.

(3) Der Verkauf von Glücksspielprodukten im Sinn des Glücksspielgesetzes an Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist verboten.

(4) Der Verkauf von Sportwettenprodukten an Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist verboten.