Suchen
 

Die Tabaktrafik für Gewerbetreibende

Tabakverkaufsstellen werden (im Gegensatz zum Tabakfachgeschäft!) als zusätzliche Berechtigung an Gewerbeinhaber vergeben, welche Tabakprodukte in Verbindung mit einem anderen, meist schon bestehenden Gewerbe - wie zum Beispiel dem Lebensmittelhandel oder dem Gastgewerbe - an ihre Kunden verkaufen möchten. 

Tabakverkaufsstellen (auch "verbundene Trafiken" genannt) werden in der Regel in jenen Fällen vergeben, in denen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ein Tabakfachgeschäft nicht wirtschaftlich zu führen wäre, aber aufgrund der Bevölkerungszahl ein Bedarf am Verkauf von Tabakwaren gegeben ist.

Beim Tabakwarenverkauf in Tabakverkaufsstellen steht die Nahversorgung mit Tabakwaren im Vordergrund. Den Betreibern einer Tabakverkaufsstelle steht eine andere Handelsspanne als den Inhabern von Tabakfachgeschäften zu.